con4gis-Maps3

con4gis-Maps3 (f.k.a [1] CFS-Maps, [2] con4gis-Maps) ist der wichtigste aller con4gis Bausteine und das Herzstück für Eure GIS-Anwendungen. Der Baustein ist Schnittstelle zu vielen OpenSource-Komponenten und Datendiensten. Maps3 integriert die mächtige OpenLayers-Bibliothek und bringt eigene Schnittstellen zu anderen Bausteinen mit.

Ohne Programmierkenntnisse seid Ihr mit con4gis-Maps3 in der Lage Eure eigenen Karten, mit Euren eigenen Inhalte auf Eure Websites zu bringen. Zudem macht Maps3 es möglich Daten aus anderen Quellen, wie der OpenStreetMap-Datenbank  darzustellen. Egal ob Routenplaner, Kartensuche, eigener Karteneditor, Standortermittlung oder Vollbildkarte. Mit con4gis-Maps3 ist alles schon da, Ihr braucht es nur noch in Eure Karten einzubinden.

Im Folgenden findest Du einen Überblick über den Funktionsumfang des Moduls.

Basiskarten

Eines der wohl grundlegendsten Elemente des Bausteins sind die Basiskarten (Baselayer). Auf diesen werden die in con4gis-Maps3 eingetragenen Daten dargestellt.

Die Anforderungen an eine (oder mehrere) Basiskarte variiert von Projekt zu Projekt. Daher bietet con4gis-Maps3 bereits von Haus aus viele vorkonfigurierte Anbindungen zu verschiedenen Kartendiensten, wie zum Beispiel OpenStreetMap und Bing an, gibt Euch aber auch die Möglichkeit selbst Karten aus anderen Quellen anzubinden.

Im Folgenden findet Ihr eine Auswahl möglicher Basiskarten. Nicht alle sind vorkonfiguriert, lassen sich aber zumindest als benutzerdefinierte Karte einfach einbinden.

Steuerungselemente

Steuerungselemente auf die Karte zu bringen ist mit con4gis-Maps3 ein Kinderspiel. Für jede Karte und auch für unterschiedliche Benutzergruppen der Karte könnt Ihr Kartenprofile erstellen und zuordnen. In den Kartenprofilen wählt Ihr dann die gewünschten Steuerungselemente aus.

Ihr könnt auch die Optik der Steuerungselemente über die Kartenthemen auswählen und individuell anpassen.

In der folgenden Karte sind einige der vielen Bedienelemente in den Profileinstellungen aktiviert worden.

Strukturelemente

Auf der rechten Seite, im Starboard können nicht nur Basiskarten, sondern auch Karteninhalte zur Auswahl angeboten werden. Hierfür bietet con4gis-Maps3 standardmäßig eine dynamische Baumstruktur zur Auswahl an.

Angebunden werden können:

  • OSM-, GPX- und KML-Dateien
  • GeoJSON
  • Inhalte über die Overpass-API direkt aus der OpenStreetMap-Datenbank
  • Beiträge aus con4gis-Forum oder anderen Contao-Tabellen, wie Events (Kalender)
  • Traking-Daten aus con4gis-Tracking
  • Eigene Formularinhalte aus con4gis-Projects
  • u.v.m.

Auf der folgenden Karte zeigen wir ein paar aktuelle Karteneinträge, die wir über einen eigenen OverpassAPI-Server aus der OpenStreetMap-Datenbank auslesen.

^